News

Divergente Kräfte am deutschen Markt

Andreas Geilenbrügge | 30 Okt 2023

Über den Autor

Andreas Geilenbrügge

Regional Head of Valuations Germany, Nordics & UK

Seit November 2013 ist Andreas Geilenbrügge bei Schwacke. Zunächst als Key Account Manager für Hersteller und Importeure, seit 2016 verantwortlich für Insights und ab Mitte 2018 gesamtverantwortlich für den Bereich Restwerte & Insights. Vor Schwacke liegen 9 Jahre Erfahrung im Flottenvertrieb von Importeuren und ein abgeschlossenes Betriebswirtschaftsstudium. Des Weiteren schreibt Andreas Geilenbrügge für Autovista24.

Andreas Geilenbrügge, Regional Head of Valuations Germany, Nordics & UK bei Schwacke, zur aktuellen Lage auf dem deutschen Gebrauchtwagenmarkt.

Beobachtet man die KPIs des Gesamtmarktes der bis zu 5 Jahre alten gebrauchten PKW, könnte man den Eindruck gewinnen, alles verlaufe einigermaßen stabil auf vergleichsweise hohem Niveau. Die Divergenz aber in den betrachteten Aspekten, seien es Antriebsarten oder Alterssegmente, zeigen, wie sehr der Gebrauchtwagenmarkt derzeit von unterschiedlichen Kräften getrieben wird.

Verbrennern kann man weiterhin attestieren, dass sie am wenigsten von der rezessiven Preisentwicklung betroffen sind. Jüngere Fahrzeuge und insbesondere BEVs und PHEVs leiden aufgrund der absoluten Preisniveaus in Euro unter der aktuellen Kaufzurückhaltung bei zugleich sinkenden Käufer-Budgets.

„Mit den Angebotsmengen sind wir insgesamt bei den bis zu 5 Jahre alten Gebrauchten, schon wieder nahe am Vorkrisenniveau, allerdings begleitet von einer stark veränderten Zusammensetzung hinsichtlich der Antriebsarten oder des ehemaligen Listenpreisniveaus“, so die Aussage von Andreas Geilenbrügge.

Interessant auch ein Seitenblick auf die seltener im Rampenlicht stehenden LCVs. Hier kommen nun seit wenigen Monaten vermehrt junge Gebrauchte ID.Buzz in den Verkauf und bilden die Speerspitze einer neuen Generation eLCVs.

Der Segmentanteil am Gesamtvolumen ist zwar bei Nutzfahrzeugen im Vergleich noch immer weit hinter dem der batterieelektrischen PKWs, aber die Angebotsmengen des von den Händlern lang ersehnten Elektro-Bullis liegen mittlerweile dauerhaft im mittleren dreistelligen Bereich und werden zeigen, inwieweit sich die tatsächliche Nachfrage in diesem kostensensiblen Käufersegment am Gebrauchtmarkt bereits entwickelt hat.

Insgesamt straucheln die gebrauchten Transporter derzeit ein bisschen nach dem pandemiebedingten Bedarfs-Peak durch das stark angewachsene Transportaufkommen. Dies bezieht sich vor allem auf die rückläufigen umgesetzten Stückzahlen und die bereits wieder auf Vorkrisenniveau befindlichen Standzeiten. Die angebotenen Mengen schwellen zwar mangels Nachschubs nicht an, aber es wird auch hier immer schwieriger das nach wie vor noch hohe Preisniveau zu halten.

Im Dashboard für September 2023 von Autovista24 finden Sie aktuelle Daten zu Preisen, Absatzmengen, Standtagen und mehr. Einen Einblick in die Entwicklung des vergangenen Monats gibt es hier.

Dieser Inhalt wird Ihnen präsentiert von Autovista24.

Das könnte Sie auch interessieren

Gebrauchtwagenhandel zeigt Durchhaltevermögen

21 Sep 2023

Andreas Geilenbrügge, Regional Head of Valuations Germany, Nordics & UK bei Schwacke, zur aktuellen Lage auf dem deutschen Gebrauchtwagenmarkt. Weiterhin scheinen sich die Gebrauchtwagenhändler gegen...

Die Wertmeister 2023

04 Sep 2023

AUTOBILD und Schwacke küren die wertstabilsten Fahrzeuge 2023 Die wertstabilsten Fahrzeuge aus 13 SegmentenErneuter Dreifacherfolg für Mercedes-BenzVolkswagengruppe und Hyundai Motor Group überzeugen Nicht mehr aus...

Gebrauchtwagenmarkt in Deutschland: „Die Party ist vorbei“

28 Aug 2023

Andreas Geilenbrügge, Regional Head of Valuations Germany, Nordics & UK bei Schwacke, zur aktuellen Lage auf dem deutschen Gebrauchtwagenmarkt. Hört man in die Branche hinein,...

Ja, ich möchte mich für den Autovista24-Newsletter anmelden

*Pflichtfeld

Ja, ich möchte folgende E-Mails erhalten:
Daily Brief: europaweite Nachrichten und Insights - Täglicher Versand von Autovista Limited, auf Englisch.

In unseren E-Mails verwenden wir Pixel, die uns zeigen, wenn Sie unsere E-Mails öffnen, weiterleiten oder Links anklicken. Dies hilft uns, die Leistung und Wirksamkeit unserer E-Mails zu messen. Wir kombinieren dies mit den Informationen, die Sie bei der Newsletter Anmeldungen angeben haben und Ihren Browsing-Informationen, damit wir unser Marketing besser auf Sie zuschneiden und verbessern sowie Ihre Benutzererfahrung auf unserer Website personalisieren können. Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie der Verwendung Ihrer Daten zum Zweck der Zusendung der ausgewählten E-Mails und der Verwendung von Zählpixeln zu. Sie können Ihre Zustimmung zum Erhalt unserer E-Mails und dem Verwenden der Zählpixel jederzeit widerrufen, indem Sie dem Link zum E-Mail-Präferenzzentrum folgen, der in jeder E-Mail enthalten ist, die Sie erhalten. Weitere Informationen über die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten finden Sie in der Datenschutzerklärung der Autovista Group.