News

Gebrauchtwagenmarkt unter Druck

Andreas Geilenbrügge | 20 Nov 2023

Über den Autor

Andreas Geilenbrügge

Regional Head of Valuations Germany, Nordics & UK

Seit November 2013 ist Andreas Geilenbrügge bei Schwacke. Zunächst als Key Account Manager für Hersteller und Importeure, seit 2016 verantwortlich für Insights und ab Mitte 2018 gesamtverantwortlich für den Bereich Restwerte & Insights. Vor Schwacke liegen 9 Jahre Erfahrung im Flottenvertrieb von Importeuren und ein abgeschlossenes Betriebswirtschaftsstudium. Des Weiteren schreibt Andreas Geilenbrügge für Autovista24.

Andreas Geilenbrügge, Regional Head of Valuations Germany, Nordics & UK bei Schwacke, zur aktuellen Lage auf dem deutschen Gebrauchtwagenmarkt.

Am Neuwagenmarkt stehen die Zeichen weiterhin auf Erholung, insbesondere in dem für Gebrauchtwagen relevanten Kanal gewerblicher Zulassungen und liegen dort seit langem wieder auf und über Vorkrisenniveau.

Jedoch liegen die Gesamtzahlen 2023 von Neu- und Gebrauchtwagen noch deutlich hinter dem YTD 2019 mit ca. 600.000 weniger neuen und über 900.000 weniger Gebrauchtwagen.

Dies verursacht weiterhin enorm hohen Druck bei den Marktteilnehmern, mit derart wenigen Fahrzeugen ausreichend Umsatz und Ertrag zu erzielen, um das wirtschaftliche Überleben zu sichern. Das Ergebnis ist, trotz stark rückläufiger Kundennachfrage, langsamer sinkende und teils noch immer stabile Preise bei Verbrennern. Elektroantriebe müssen als hochpreisige Segmentvertreter stärker preislich leiden.

BEVs und in etwas schwächerem Maße PHEVs von zwei oder drei Jahren Alter zeigen dabei allerdings schon erste Zeichen von Preisstabilisierung, da dem Volumenanstieg und der negativen Preisreaktion nun tatsächlich ein Abfließen und Standtagsreduktion folgte.

Schlechter sieht es bei jungen Fahrzeugen bis 18 Monaten mit Stecker aus. Hier sticht besonders das übergroße Angebot an batterieelektrischen Fahrzeugen hervor. Es fehlt nicht mehr viel und sie erreichen das Niveau aller anderer alternative Antriebe zusammengenommen, inklusive PHEV.

Der Anteil gebrauchter chinesischer Modelle ist dabei noch äußerst gering und in Summe nicht einmal vierstellig. Währenddessen lassen rapide wachsende Neuzulassungen, die kleinere etablierte Hersteller wie zum Beispiel DS Automobiles, Subaru, Lexus, Jaguar und teils sogar Alfa Romeo und Honda hinter sich gelassen haben, auch für den GW-Markt zukünftig mehr Wettbewerb vorausahnen. MG wird wohl in nicht allzu ferner Zukunft mindestens so häufig wie Mitsubishi-Modelle angeboten werden, vergleicht man deren Erstzulassungen.

Im Dashboard für Oktober 2023 von Autovista24 finden Sie aktuelle Daten zu Preisen, Absatzmengen, Standtagen und mehr. Einen Einblick in die Entwicklung des vergangenen Monats gibt es hier.

Dieser Inhalt wird Ihnen präsentiert von Autovista24.

Das könnte Sie auch interessieren

Divergente Kräfte am deutschen Markt

30 Okt 2023

Andreas Geilenbrügge, Regional Head of Valuations Germany, Nordics & UK bei Schwacke, zur aktuellen Lage auf dem deutschen Gebrauchtwagenmarkt. Beobachtet man die KPIs des Gesamtmarktes...

Die Wertmeister 2023

04 Sep 2023

AUTOBILD und Schwacke küren die wertstabilsten Fahrzeuge 2023 Die wertstabilsten Fahrzeuge aus 13 SegmentenErneuter Dreifacherfolg für Mercedes-BenzVolkswagengruppe und Hyundai Motor Group überzeugen Nicht mehr aus...

Gebrauchtwagenhandel zeigt Durchhaltevermögen

21 Sep 2023

Andreas Geilenbrügge, Regional Head of Valuations Germany, Nordics & UK bei Schwacke, zur aktuellen Lage auf dem deutschen Gebrauchtwagenmarkt. Weiterhin scheinen sich die Gebrauchtwagenhändler gegen...

Ja, ich möchte mich für den Autovista24-Newsletter anmelden

*Pflichtfeld

Ja, ich möchte folgende E-Mails erhalten:
Daily Brief: europaweite Nachrichten und Insights - Täglicher Versand von Autovista Limited, auf Englisch.

In unseren E-Mails verwenden wir Pixel, die uns zeigen, wenn Sie unsere E-Mails öffnen, weiterleiten oder Links anklicken. Dies hilft uns, die Leistung und Wirksamkeit unserer E-Mails zu messen. Wir kombinieren dies mit den Informationen, die Sie bei der Newsletter Anmeldungen angeben haben und Ihren Browsing-Informationen, damit wir unser Marketing besser auf Sie zuschneiden und verbessern sowie Ihre Benutzererfahrung auf unserer Website personalisieren können. Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie der Verwendung Ihrer Daten zum Zweck der Zusendung der ausgewählten E-Mails und der Verwendung von Zählpixeln zu. Sie können Ihre Zustimmung zum Erhalt unserer E-Mails und dem Verwenden der Zählpixel jederzeit widerrufen, indem Sie dem Link zum E-Mail-Präferenzzentrum folgen, der in jeder E-Mail enthalten ist, die Sie erhalten. Weitere Informationen über die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten finden Sie in der Datenschutzerklärung der Autovista Group.