News

Beginn eines neuen Zeitalters für den Opel Astra

Autovista24 | 17 Mrz 2022

Über den Autor

Autovista24

Autovista24 provides specialist information for Europe’s automotive decision makers. The platform hosts news analysis, original research, interviews, webinars, videos and podcasts. Autovista24 journalists combine proprietary data with timely research and analysis – all while tapping into Autovista Group’s pan-European team of automotive experts to ensure that users benefit from highly-relevant content.

Launch Report Opel Astra
Autovista24 Logo

Rainer Hintermayer, Market Analyst bei Eurotax, hat sich ausführlich mit dem neuen Opel Astra beschäftigt und teilt seine Einschätzung im aktuellen Launch Report.

Die Einführung der „L“-Generation des Opel Astra kann man als Beginn eines neuen Zeitalters bezeichnen. Entwickelt und produziert in Rüsselsheim, Deutschland, unter der Leitung von Stellantis, zum ersten Mal auf der EMP2-Plattform der Gruppe, glänzt diese neueste Iteration mit einem modernen, starken und auffälligen Design. Auch nach der Integration der Marken Opel und Vauxhall in die PSA-Gruppe und damit in Stellantis hat der Astra seine eigene Identität.

Besonders gut gefallen die schlanken LED-Scheinwerfer in der ‚Vizor‘-Front. So entsteht ein unverwechselbares Familiengesicht, das zusammen mit dem Mokka im Gegensatz zum vergleichsweise nüchternen Design der vorherigen Generationen steht. Auch das Heck ist schärfer, mit einer Haifischflossen-ähnlichen C-Säule und schmalen Rückleuchten, die sich um die Heckpartie schlängeln.

Auch im Innenraum wurde kein Stein auf dem anderen gelassen. Von den beiden 10-Zoll-Bildschirmen, die den Fahrer mit einer Fülle von Informationen versorgen, bis hin zu den hochwertigen Oberflächen, die von ausgeprägten schrägen Linien unterbrochen werden, wirkt der Innenraum des Astra sehr modern. Die physischen Tasten für die Klimaanlage und die Lautstärkeregelung wurden beibehalten, wobei Opel dem Trend widersteht, alles über einen Touchscreen zugänglich zu machen. Das Platzangebot im Innenraum ist für das Segment gut, und das Kofferraumvolumen von 421 Litern ist hervorragend. Die Beinfreiheit im Fond ist größer, da das Auto in der Länge um 4 cm gewachsen ist.

Die Torsionssteifigkeit des neuen Modells hat sich um 14 % verbessert, was sich beim Fahren bemerkbar macht, denn das Auto fühlt sich deutlich schärfer an als sein Vorgänger. Das Fahrwerk bietet ein gutes Gleichgewicht zwischen Sportlichkeit und Komfort, aber der Astra ist mit etwa 30 kg etwas schwerer als seine Hauptkonkurrenten, was sich negativ auf die Beschleunigung auswirkt.

Quelle: Autovista24

Welche Antriebsoptionen bietet der Opel Astra?

Was die Antriebsoptionen betrifft, so ist das Angebot bei der Markteinführung ausreichend groß und umfasst zwei Benziner mit 110 und 130 PS, eine Plug-in-Hybridvariante (PHEV) mit 180 PS und einen 130 PS starken Dieselmotor. Ein zweiter, leistungsstärkerer PHEV mit 225 PS soll kommen, ebenso wie weitere Optionen mit Verbrennungsmotor. Für Anfang 2023 ist auch eine batterieelektrische Version angekündigt.

Das C -Segment ist hart umkämpft, mit starken Konkurrenten wie dem VW Golf, dem Ford Focus, dem Renault Megane sowie den Stellantis-Stallgefährten Peugeot 308 und Citroën C4. Darüber hinaus wird das C-Segment von privaten Nutzern zunehmend gemieden, da sie auf kompakte SUV-Modelle umsteigen, was die geplante Einführung des Astra Cross im Jahr 2023 erklärt. Das Segment ist auch stark flottenorientiert, was ein klares Risiko für die Restwerte nach 36 und 48 Monaten darstellt.

Dieser Inhalt wird Ihnen präsentiert von Autovista24.

Das könnte Sie auch interessieren

Preisentwicklung auf dem Gebrauchwagenmarkt im Februar

11 Mrz 2022

Andreas Geilenbrügge, Head of Valuations & Insights bei Schwacke, wirft einen Blick auf den Gebrauchtwagenmarkt in Deutschland und die aktuelle Preisentwicklung im Februar 2022. Trotz...

Wasserstofftankstellen jetzt in 33 Ländern verfügbar

23 Feb 2022

Das vergangene Jahr verzeichnete einen weltweiten Rekord an neuen Wasserstofftankstellen. Mittlerweile ist es in 33 Ländern möglich, Wasserstoff zu tanken. Insgesamt kamen im letzten Jahr...

JLR sichert sich Darlehen in Höhe von 749 Millionen Euro

17 Feb 2022

Jaguar Land Rover (JLR) hat sich ein Darlehen in Höhe von 625 Millionen Pfund gesichert (rund 749 Millionen Euro), um damit Forschung, Entwicklung und den...